Häufige Fragen unserer Kunden

Ist meine Wohnung für die Mietzinsreduktion geeignet?

Folgende Voraussetzungen sind relevant:
Wenn Sie in einer Altbauwohnung wohnen, die maximal 130 m2 groß ist, dann sind Sie bei uns richtig! Im Detail sind die gesetzlichen Bestimmungen sehr komplex. Kontaktieren Sie uns einfach – Im Rahmen unserer kostenlosen und unverbindlichen Prüfung erheben wir alle Daten, auf die es für eine Mietzinsreduktion ankommt

Entstehen mir durch „günstiger wohnen“ Kosten?

„günstiger wohnen“ ist für Sie völlig risikolos! Wir prüfen Ihre Miete unverbindlich und kostenlos. Einen Anteil erhalten wir nur im Erfolgsfall: Wenn Sie überhöhte Miete zurückerhalten, bekommen wir einen risikoabhängigen Anteil aus diesem Rückzahlungsbetrag. Falls Sie keine Rückzahlung bekommen, bekommen wir auch nichts.
Sie können nur gewinnen. Wir tragen das Risiko!

Lohnt sich die Überprüfung finanziell gesehen überhaupt?

Auf jeden Fall! Altbaumieter in Wien zahlen laut Studie der AK Wien im Schnitt jedes Jahr über 2000€ zu viel Miete, ohne es zu wissen. In vielen Fällen auch weit darüber hinaus. Eine Überprüfung zahl sich also jedenfalls aus. Im Erfolgsfall reduziert sich Ihre Miete dauerhaft, und Sie bekommen zusätzlich noch eine Rückzahlung - und das alles ohne Kostenrisiko!

Wird meine Miete auch für die Zukunft reduziert?

Selbstverständlich! Sie bekommen nicht nur eine Rückzahlung der überhöhten Miete, sondern auch eine Reduzierung Ihrer Miete für die Zukunft – auf jenen Betrag, der gesetzlich erlaubt ist.

Kann mich mein Vermieter wirklich nicht kündigen?

Ein ganz klares Nein! Selbstverständlich darf Ihr Vermieter den Mietvertrag nicht kündigen, nur weil Sie den Mietzins überprüfen lassen. Eine Reduktion auf den gesetzlich zulässigen Mietzins führt ja nur den rechtlich korrekten Zustand herbei. Überhöhte Mieten sind gesetzlich verboten. Die Reduktion ist kein Kündigungsgrund – sondern Ihr gutes Recht!

Mein Vermieter ist immer sehr nett. Warum sollte er einen zu hohen Mietzins einnehmen?

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Nicht zuletzt bestimmen sich die Mietpreise über Angebot und Nachfrage. Insbesondere weil die Stadt Wien so lebenswert und attraktiv ist (Siehe Stadt – Rankings weltweit), steigt die Nachfrage immer mehr. Viele Vermieter können der Verlockung, daraus Kapital zu schlagen, nicht widerstehen. Außerdem wird der Mietzins oft von der Hausverwaltung berechnet – viele Vermieter wissen gar nicht, dass in ihren Wohnungen ungesetzlich hohe Mieten eingehoben werden!

Schade, ich bin gerade ausgezogen. Gibt es noch eine Möglichkeit?

Ja, die gibt es! Wenn Sie einen unbefristeten Mietvertrag hatten, haben Sie bis zu 3 Jahre nach Vertragsabschluss Zeit – auch wenn Sie inzwischen wieder ausgezogen sind.
Hatten Sie in der Vergangenheit einen befristeten Mietvertrag, so sind Sie noch 6 Monate nach dem Ende des Mietvertrages Ihrer alten Wohnung berechtigt zu viel bezahlte Miete zurückzufordern. Sie sollten jedoch rasch handeln – kontaktieren Sie uns so schnell wie möglich, damit wir Ihren Mietvertrag prüfen können!

Warum soll ich mich an „günstiger wohnen“ wenden statt an eine Mieterorganisation?

Mieterorganisationen kosten Geld (Einschreibegebühr, Mitgliedsbeitrag etc.) bei „günstiger wohnen“ tragen Sie kein Kostenrisiko. Wenn eine Mietreduktion nicht möglich ist, haben Sie die Mieterorganisation trotzdem bezahlt – günstiger wohnen hingegen erhält nur einen Erfolgsanteil, wenn Sie nichts bekommen dann bekommen wir auch nichts. Dementsprechend motiviert sind wir, für Sie das beste Ergebnis zu erzielen. Und noch etwas: wir sind ein junges, unbürokratisches Team – es ist für uns selbstverständlich, dass wir Ihnen den „Papierkram“ abnehmen.

Warum sollte ich nicht gleich einen Anwalt beauftragen?

Anwälte kosten Geld. Der eigene sowieso, und wenn ein Verfahren verloren wird müssen oft auch die Kosten des gegnerischen Anwaltes ersetzt werden. Genau dieses Risiko nehmen wir Ihnen ab: wo ein Anwalt nötig ist, zahlen wir ihn für Sie – und falls es zu einer Kostenersatzpflicht kommt, übernehmen wir auch die Kosten des Gegenanwaltes. Egal wie es ausgeht: wir tragen das Risiko, nicht Sie.

Warum ist „günstiger wohnen“ Ihre finanzielle Zukunft?

Während andere Formulare hin-und herschicken, kommen wir mit unseren Mietexperten zu Ihnen, um alle Fragen persönlich zu beantworten – das ist schnell, unkompliziert und transparent.

Kostenlose Anspruchsprüfung

Jetzt Miete senken
Top